Wallfahrt nach Maria Stern

 

90 000 Schritte für den Frieden nach Neukirchen am Simssee

 

Die diesjährige Wallfahrt des Pfarrverbands Waging stand unter diesem Motto. Diese
Visionäre des Friedens finden sich durchaus nicht nur in der Bibel, sondern
ebenso in der nahen Vergangenheit und in der Gegenwart. Einer von ihnen war
Pater Alfred Delp. Er wurde 1907 in Mannheim geboren und trat nach seinem Abitur
dem Jesuitenorden bei. Er las in den Jahren 1941 – 1943 oft die heilige Messe
in Maria Stern in Neukirchen am Simssee. Gerade diese Kirche war das Ziel der
ca. 180 Wallfahrer. Die religiöse Leitung und die Organisation hatte Gemeindereferent
Martin Riedl inne.

Pater Delp trat 1942 dem zwei Jahre zuvor gegründeten Kreisauer Kreis bei. Dieser Kreis um
Helmut James Graf von Moltke und Peter Graf Yorck von Wartenburg. Das Ziel des
Kreises war Gesellschaftsentwürfe für die Nachkriegszeit zu erstellen. Treffen
fanden auf Moltkes Gut in Kreisau nach Breslau im heutigen Polen statt.
Visionäre waren die Mitglieder des Kreises, denn sie formulierten z.B. den 1.
Paragraphen des heutigen Grundgesetzes: Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Ebenso entwarfen sie eine internationale Gerichtsbarkeit, was Jahrzehnte später
als der internationale Gerichtshof in Den Hag realisiert wurde. Nach dem
Attentat auf Hitler durch Claus Schenk Graf von Stauffenberg folg der Kreisauer
Kreis auf. Die meisten Mitglieder wurden hingerichtet, so wurde auch Pater Delp
am 2. Februar am Galgen getötet. Das Angebot, er würde freigelassen, falls er
auf seinen Glauben verzichtet, nahm er nicht an. Auf ihrem zweitägigen Marsch
befassten sich die Pilger mit Alfred Delp.

Um nach Maria Stern zu gelangen, trafen sich die 47 Personen am Samstag, 08.07. um 5:00 in St. Leonhard und begaben sich auf
den ca. 38 km langen Weg des ersten Tages. Die erste Etappe, der Schloßberg in
Tettelham erinnert an den Krieg und ist gleichzeitig ein Mahnmal des Friedens.
Die Bäckerei in Traunwalchen, die uns mit einem guten Frühstück erwartete, war
das nächste Zwischenziel. Der Weg führte weiter über Hart und Gut Ising an den
Chiemsee. Dort war kurz vor Seebruck dann Zeit für ein abkühlendes Bad im
Chiemsee gegeben, da der Mittagspause auf eine Stunde festgelegt war. Weiter
über Seebruck erreichten die Pilger kurz vor Eggstätt eine 2007 errichtet
Kapelle, bestehend aus dicken Eichenbalken, die alle aus demselben Stamm gesägt
wurden. Die Kapelle ist gleichzeitig sehr symbolträchtig und stilistisch äußerst gelungen. Nach dieser letzten Etappe erreichten die Pilger
dann gegen 16:00 Ihre Unterkunft in Eggstätt.

Für den Sonntag waren dann nur noch 18 km zu bewältigen. In Hartmannsberg stießen die
Tageswallfahrer hinzu. Pfarrer Ager begleitete sie.

Am Wallfahrtstag machte sich auch eine 25 köpfige Radfahrergruppe auf dem Weg. Sie
wurde von Hilde Krasauskeite begleitet. Die Fahrtzeit nach Maria Stern betrug
4,5 Stunden von Waging aus. Dabei wurde der Weg durch Gesang und Gebet
unterbrochen. Auch ein Bus für „Ältere" mit 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurde
eingesetzt und von Gabi Fenninger und Gerti Eder begleitet. Zudem reisten noch einige in
Privat- PKW´s an. Insgesamt waren es um die 180 Personen in der Wallfahrtskirche

Maria Stern. Die Kirche konnte die Pilger kaum fassen.

 

Der Gottesdienst wurde musikalisch von Wallburga Hasenknopf, Lisa und Alfons Schmuck musikalisch
gestaltet. „Ein Visionär des Friedens zu sein, das fängt im Inneren an", so der
Pfarrer in seiner Predigt. „Manchmal muss man sich körperlich verausgaben, so wie
bei einer Wallfahrt um den inneren Frieden und die Zufriedenheit zu finden. Ja
dann kann man aus dem Inneren heraus strahlen und die Welt positiv gestalten."

Gotthard Schleicher

Kontakt Pfarrverband


St. Leonhard

St. Martin Waging

St. Stephanus

Pfarrverbandsbüro

Seestr. 8
83329 Waging
Telefon: 08681 218
Telefax:: 08681 - 4216

E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

 

Unsere Öffnungszeiten

Waging:
Dienstag bis Freitag 9 - 12 Uhr sowie Donnerstag 15 - 18 Uhr

Otting:
 Dienstag 17-19 Uhr

Pfarrgasse 1, Tel: 08681 256

St. Leonhard
 Donnerstag 17-19 Uhr

(Am 3. Donnerstag im Monat geschlossen!)

Pater- Bernhard- Str. 8, Tel: 08681 9233

83379 Wonneberg